News-Ticker: SCHWALBE, ERGON/RITCHEY & BMC/3T

Schwalbe-Reifen sucht Namen für neuen Enduro-Reifen

Racing Ralph, Nobby Nic, Rocket Ron. MTB-Reifen von Schwalbe sind bekannt für ihre unverwechselbaren Namen. 

Für einen neuen Enduro-Reifen bietet Schwalbe jetzt erstmals auch der breiten Öffentlichkeit die Möglichkeit sich an der Namensfindung zu beteiligen. Unter dem Motto “Name for Fame” wir der Name für den in enger Zusammenarbeit mit Top-Athleten entwickelten Reifen auf Facebook gesucht. Der super-schnelle Enduro-Reifen ist perfekt abgestimmt auf die Herausforderungen internationaler Enduro-Wettkampfstrecken und mit der Super Gravity-Technik ausgestattet. Vorschläge können noch bis zum 25.02.2013 eingereicht werden. Danach wählt eine Jury aus internationalen Bikern und Branchenkennern die Finalteilnehmer aus. Der Gewinner wird dann bis zum 10.03.2013 in einem Final-Voting per Direktabstimmung auf Facebook ermittelt.

Für den Sieger winken neben “Ruhm und Ehre” auch attraktive Preise, darunter ein Original AMS 150 Cube Action Team Bike als Hauptpreis sowie mit dem eigenen Namensvorschlag gelabelte Reifen für alle Finalteilnehmer. Der Wettbewerb “Name for Fame” ist ab sofort online auf www.facebook.com/schwalbetires.

Ach ja: Aktuell sind von dem Reifen nur 26“ und 27,5“ geplant, wenn ihr aber SCHWALBE lautstark wissen lasst, dass auch ein 29er Reifen sehr wohl auf Interesse stoßen würde, … wer weiß :-).

Nachdem wir ja bereits den Hans Dampf so gut fanden, dass er in den letztjährigen Top Ten gelandet ist (hier), kann man nur gespannt sein, was Marcus Hachmeyer und Team sich diesmal ausgedacht haben.

****************************

Copyrights: Tino Pohlmann, Sportograf

RTI Sports/ERGON, führender Hersteller von ergonomischen Bike-Parts aus Koblenz, erteilt dem Bike-Komponenten-Hersteller Ritchey Design Inc. aus den USA eine Lizenz für einen ergonomischen Lenkergriff.



Koblenz/Nevada (USA), Februar 2013 Die amerikanische Kultmarke Ritchey und der deutsche Ergonomie-Spezialist Ergon haben einen Lizenzvertrag geschlossen. Ritchey setzt zukünftig zwei ERGON eigene Patente für einen Lenkergriff mit integriertem BarEnd ein, der 2014 auf den Markt kommen soll. Gründer und Chef der Marke Ergon, Franc Arnold, freut sich auf die Zusammenarbeit: „Ich war schon ein wenig stolz, als die Mountainbike-Legende und mein Idol aus Jugendtagen, Tom Ritchey ’himself’, mich auf Möglichkeiten einer Zusammenarbeit ansprach.” Als Global Player im Ergonomiebereich mit einer achtköpfigen Entwicklungsmannschaft am Unternehmensstandort Koblenz, verfügt Ergon über zahlreiche Patente, insbesondere im Bereich Fahrradgriffe.

Man darf gespannt sein was uns die Kooperation in Zukunft bringen wird.

ERGON ist hierzulande ja bereits sehr gut bekannt und auch wir fahren gerne deren bis ins Detail durchdachte Griffe (mein Favorit: der GA1), Handschuhe (die HC2 gehören zu unseren liebsten Allroundhandschuhen), Rucksäcke (hier der BC2 im Test). Jetzt bietet sich mit dem weltweit bestens etablierten Komponentengiganten RITCHEY die Gelegenheit das durch intensive Grundlagenforschung in Sachen Bike-Ergonomie gewonnene Wissen auf noch breiterer Ebene anzubieten. Wir werden unsere Augen auf der Eurobike 2013 aufhalten.

**********************

  &  

Die nächste Pressemitteilung schließt zwei weitere  Marken zusammen mit denen wir bereits mehrfach in der Vergangenheit zusammengearbeitet haben – den Komponenten-Hersteller 3T und die schweizer Bikeschmiede BMC

3T die wieder auferstandene italienische Traditionsmarke hat sich in den letzten Jahren vor allem einen im Strassenrennsport sehr guten Ruf aufgebaut haben starten jetzt verstärkt auch im MTB Bereich an. Wir kennen und fahren die neue Generation von 3T-Komponenten unter dem ehemaligen Formel 1 Ingenieur und jetzigen Entwicklungsleiter Richard Mac Ainish bereits seit einigen Jahren und deren EXTENDO Lenker (mit 12° Beigung, aber ohne Rise) gehört für mich weiterhin zu einem meiner persönlichen Favoriten für Tour und Trail.

Jetzte startet 3T in Sachen MTB durch und schließt eine Kooperation mit dem schweizer Bikehersteller BMC deren 29er es uns letztes Jahr sehr angetan haben – sowohl das Hardtail TE01 (hier) als auch deren 100 mm Fully FS01 (hier auf Platz 2 der ´12 Top Ten) waren aus unserer Sicht fast perfekte Bikes mit ihrer progressiven Geometrie und breitbandigem Einsatzbereich.

Die Teamfahrer werden demnach nicht nur mit 3T Komponenten ausgestattet, sondern werden auch maßgeblich in der Entwicklung mit eingebunden werden. „ Wir sind stolz darauf in Zukunft mit BMC und deren Athleten zusammenzuarbeiten“ sagt Rene Wiertz, der CEO von 3T. “Als Hersteller setzt sich BMC sehr hohe Standards und verlangt eine ebensolches Engagement von seinen Partnern. Wir freuen uns auf diese für beide Seiten nützliche Partnerschaft.“

Außerdem: BMC baut sein MTB Racing Team für 2013 sehr hochkarätig aus. Zum einen hat Moritz Milatz (amtierender XC Europameister) seinen vertrag verlängert und zum anderen konnten der 2-fachen Olympiagewinner, Weltmeister und Weltcup-Gewinner Julien Absolon, der Eliminator Weltmeister´12 und Marathon Europameister´10 Ralph Näf und XC Vize-Weltmeister Jürgen Flückinger (SUI) verpflichtet werden. Es schient, als sole man BMC nicht nur als Player der Großen Straßenrundfahrten wahrnehmen, sondern auch im MTB Sport.

 Wir wünschen Viel Erfolg für 2013.

RIDE ON,
c_g