ICEBREAKER Merino Radbekleidung – Abschlussbericht I: von c_g und martinoo

So der Sommer ist offiziell vorbei und der Herbst bereits voll im Gang, die Tage werden kühler und die Nächte können schon recht frostig sein. In den vergangenen Monaten konnten wir die hier vorgestellten Merino-Produkte von Icebreaker auf ihre Funktion unter verschiedenen Bedingungen testen.  Werden wir unsere Kunstfaser-Trikots von nun ab einmotten?
Den ersten Teil dieses Abschlussberichts wollen wir den allgemeinen Eigenschaften hochwertiger Merino-Bekleidung aufzeigen.

******************************************************

TEMPERATUR-MANAGEMENT

… ist die wohl herausragendste Eigenschaft der Merino-Sportbekleidung: Egal ob alleine getragen, als Base-Layer (mit Lycra-Trikot) oder bei kühleren Temperaturen auch in 2 Lagen Merino – jedes Mal ein ähnliches Ergebnis – man fühlt sich wohl. In diesem Punkt ist hochwertige Merino-Wolle nicht zu schlagen. Vor allem an kühlen Tagen spart man sich viel An- uns Ausziehen mit Marino-Bekleidung. Auf langen Ausfahrten und Touren – ein echter Vorteil. Außerdem hatte die getesteten ICEBREAKER Merino-Textilien genau das richtige Maß an windabweisenden Eigenschaften um sich das über einen breiten Temperaturbereich wohl zu fühlen.

Einen Teil dieses Wohlfühlfaktors verdankt Merino-Wolle der Fähigkeit unglaublich viel Feuchtigkeit in den Fasern einzulagern und sie dosiert abzugeben. Die Kehrseite davon ist, dass das Material recht schwer wird und länger zum Abtrocknen braucht – je dicker, desto deutlicher. Anders, als viele Synthetik-Shirts brauchen die Merino-Kleidungsstücke  erheblich längere Trockenzeiten. Für normale Touren und Mehrtagestouren wo die Möglichkeit besteht das Kleidungsstück effektiv zu trockenen, kein Problem – für den Adventure- oder Biwak-Trip aber nicht immer ideal.

***********************************************

GERUCHSNEUTRALITÄT

… ist wohl das zweite herausragende Merkmal. Auch nach mehrtägigen Touren können wir bestätigen – es riecht wirklich nicht. Selbst nach einer dritten, vierten oder x-ten Ausfahrt nicht. Wir haben es ausprobiert (wie oft bleibt unser Geheimnis) ;-) und selbst bei den Socken war nach Tagen kaum etwas zu riechen. Im Gegensatz zu anderen Funktionsmaterialien bleibt die Wolle selbst nach Tagen des intensiven Einsatzes noch angenehm zu tragen  … für hüttengestützte Mehrtagestouren einfach genial!!.
–> Was die Geruchsneutralität angeht, steht Marino-Wolle aktuell an der Spitze der Performance-Kette. Auch wenn spezielle Beschichtungen den Synthtikstoffen hier langsam höhere Toleranzen verleihen – ein solches Niveau, wie bei den gefahrenen ICEBREAKER Kleidungsstücken bleibt unerreicht.

****************************************

Auch in Sachen Handhabung haben sich die ICEBREAKER Merino-Kleidungsstücke als problemlos erwiesen. Weder Form, noch Stoffeigenschaften oder Farbe haben während des Tests und den zig-fachem Waschvorgängen merklich gelittenen. Einzig das Etikett mit dem BAA-Code war nach dem Test ausgeblichen.

Hinzu kommt , dass man hochwertige Merino-Wolle bei 40° in der Maschine waschen kann – keine Handwäsche oder andere Besonderheiten.

–> Von empfindlichem Material kann also wirklich keine Rede sein.

***************************************

Zusammenfassung: Nach den gut 5 Monaten mit den ICEBREAKER Merino-Radsportbekleidung sind wir sehr angetan von Merino-Wolle als Aktiv-Sportbekleidung.

Das gute Temperaturmanagement, das langsame Auskühlen und die absolute Geruchsneutralität hat uns schlichtweg begeistert … vor allem für lange Touren (die nächste Transalp zum Beispiel) ist Merino Wolle mehr als nur eine Alternative zur Synthetik-Sportbekleidung.
Allerdings steht dem die sehr hohe Feuchtigkeitsaufnahme und dementsprechend eine große Gewichtszunahme und das langsame Trocknen gegenüber, die uns davon abhalten Merino zum perfekten Sportbekleidungsmaterial zu krönen.
Spannend war für uns auch dass Merino Wolle ihre positiven Eigenschaften auch in Kombination mit Kunstfaser-Kleidungsstücken beibehält und so deren Wohlfühlfaktor erhöhen kann.

Soweit zu den allgemeineren Erfahrungen mit Merino-Wolle, die wir anhand der ICEBREAKER Merino Radsportbekleidung gewonnen haben. Morgen geht es weiter mit Kleidungsstücken selbst die wir zu diesem Test nutzen durften.

RIDE ON,
c_g