SEA OTTER CLASSIC´12 – Tag 1: von Grannygear

Nun machten wir uns in die Weiten des Sea Otter um zu sehen, was uns als cool und ungewöhnlich in der 29er Welt auffallen würde, und fanden in der Tat ein paar Überraschungen, und einige „Katzen, die bereits den Sack entkommen waren“. Vorläufig nur Bilder und Kurzbeschreibungen – die Details zu einigen ausgewählten Themen folgen im Laufe des Jahres.

Das erste, was wir gesehen haben, ist das neue 29er Fully von FOES Racing, den Shaver 29er („Rasierer“), ein 120 – 140 mm Bike auf der Basis des 26-Zöllers. Mehr dazu später, aber die 142 × 12 Hinterachse und Gabel Fox 34 sah aus ald könnten sie das Bike auf Kurs halten, wenn es darauf ankommt. Wir haben das Foto gemacht, noch bevor sie Zeit hatten die Aufkleber anzubringen … frisch aus dem Lackierofen.

*********************************************************

 

 

 

 

 

 

 

Duro hatte einen neuen 29er Reifen, den Switch, ein 2,35 Reifen für lose / nassem Böden – sehr leichte 680g wurden uns als Gewicht angegeben.

*********************************************************

Das GIANT Anthem X Advanced 29er war selbstverständlich auch ausgestellt. Ich mochte das neue Deisgn … wirklich nett. Das 1 ¼ “/ 1 1/2″ -Steuerrohr sah ziemlich dick aus. Ich denke, , dass dieses Anthem X 29er bisher noch das schönste ist, mit seinen fließenden Formen des Carbon-Rahmens.

********************************************************* 

Ellsworth zeigte ein neus Design für das Enlightenment 29. Wir haben uns gleich für einen Test eines Ellsworth Fullies angemeldet.

 *********************************************************

Ibis zeigte dem Maximus, ein ‘Fahrrad’, das jeder Beschreibung spottete. Ich liebe diese verrückten Jungs von Ibis. Im Gespräch mit Scot Nicol über die bevorstehende Ripley, war er unerschütterlich vage indem er nicht mehr durchblicken ließ außer, dass sie das Ripley nicht herausbringen würden ehe es wirklich ‚passt’, auch wenn es bedeutet später dran zu sein, wie alle anderen. Kein Problem, wenn das Produkt dann passt. In der Zwischenzeit dreht ‘Farmer Johansen’ eine kleine Runde auf dem Maximus ;-)!

 *********************************************************

Specialized hat gar keine Geheimnisse in Sachen 2013er 29er gelüftet, aber ich habe zufällig die „Queen of Pain“, Specializeds Racerin Rebecca Rusch getroffen. Du weißt schon, das ist eine super nette, super schnelle Dame. Rebecca – weiter so! Hier ist sie gerade von einer Ladies-Fahrt zurückgekommen.

 *********************************************************

… und noch mehr Reifen. Kenda bringt endlich die bereits ´10 angekündigten Reifen raus – den Kozmik Lite II (ca. 515 g 120TPI) und die Happy Medium 2,1 (ca. 670g 120TPI). Aber viel wichtiger – KENDA hat endlich auf die Rufe der biker reagiert und macht ab sofort tubeless ready Reifen mit dem SCT-System („Sealant Compatibel Tire“).Mir haben schon viele KENDA Reifen gut gefallen und nun endlich auch als Tubeless Ready! Endlich. YAY! Nun werden sie sein.

 *********************************************************

 

 

 

 

Ebenfalls neu ist das neue CTD-System – hier in einer 29er Fox Float Gabel. CTD steht für Climb (Aufstieg), Trail, und Descent (Abfahrt) . Es ist ein Drei-Stufen-Dämpfungseinstellung, die Ihnen drei Einstellungen, jede nach  Zug- und Druckstufen-und Plattform-Dämpfung optimiert für den bestimmten Einssatzbereich… ach ja, CTD ist ab jetzt auch an den meisten Dämpfern verbaut. Das coolste Teil daran, könnte die 2-stufige Lenker-Fernbedienung sein, mit der jede Einstellung für Gabel und Dämpfer, oder auch für beide simultan möglich ist. Der Hebel ist wahrlich nicht der schönste, so wuchtig, wie er am Lenker trohnt, aber es scheint gut zu funktionieren, kann auf beiden Seiten des Lenkers sowie darunter montiert werden. Die DOSS Sattelstütze wurde auch mit einer findigen Fernbedienung mit zwei getrennten Hebeln ausgestattet … drückt man   den einen hat man eine halbhohe “Cruiser-Position“ und drückt man den anderen Hebels gibt´s die komplette Absenkung. Die Sattelstütze schien sehr solide zu sein und hatte fast kein Spiel.

*********************************************************

Shimano hat die neue Saint- und Zee-Gruppe ausgerollt, konzentrierte sich dabei aber mehr auf die bergab orientierte Klientel als es die meisten 29er Fahrer bisher sind … zumindest für den Moment. Aber die gute Nachricht ist, dass die XT- und SLX-Gruppe um ein Shadow-Plus Schaltwerk erweitert wurden. Die Plus-Technologie ist wirklich genial, wie es auf ruppigen Fahrten die Kette beruhigt und das nervige Kettenschlagen minimiert.

*********************************************************


INTENSE
steigt ja bekanntlich mit dem Hard Eddie in den stetig wachsenden Carbon-Hardtail 29er Markt ein (hier bereits vorgestellt). Mit Wechsel-Ausfallenden (SS, 142 × 12 und 135 mm), dem BB30 Tretlager, der internen Zugführung und einer eigenen Starrgabel ($ 430,00) oder einer 100 mm Federgabel und den zwei Dekor-Optionen ist das Bike sehr vielseitig.

Bald mehr, wenn wir uns einige neuen SS-Bikes mit  Riemenantrieb, mehr 29er Fullies, und wer weiß was sonst noch ansehen.

Bis bald, wir kommen wieder!